"Sprache fördern -

             Entwicklung begleiten -

                               Gemeinschaft leben"

 

 

 

                                                                      

 

Die Astrid-Lindgren-Schule ist ein Angebot für Kinder der Klassenstufen 1 bis 4, deren schulisches Lernen in den Bereichen Sprache, Kommunikation, Wahrnehmung und Gedächtnis erschwert ist. Unsere Schülerinnen und Schüler benötigen ein spezifisches Angebot im Bereich der Sprache und des Lernens, um ihr individuelles Lern- und Leistungspotenzial voll entfalten zu können, weil sie

          - Laute verwechseln, auslassen oder falsch bilden oder
          - Sätze nicht richtig bilden oder 
          - im Gespräch nicht die passenden Wörter finden oder
          - im Redefluss gehemmt sind oder 
          - überhastet sprechen oder
          - schweigen, obwohl sie sprechen können
          - Probleme beim Schriftspracherwerb haben.

Wir unterrichten nach dem Bildungsplan der Grundschule und nach dem Bildungsplan der Schule für Sprachbehinderte. Die durchschnittliche Klassengröße beträgt 12 Kinder.

Unsere verlässlichen Unterrichtszeiten sind

Montag, Dienstag, Donnerstag                von 8.30 Uhr bis 15.25 Uhr (mit gemeinsamem Mittagessen)
Mittwoch und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.05 Uhr



Die Schülerinnen und Schüler besuchen die Astrid-Lindgren-Schule nur so lange, wie sie dieses spezifische Angebot benötigen und ein sonderpädagogischer Förderbedarf im Bereich Sprache vorliegt. Eine Rückschulung in die Grundschule am Wohnort ist jederzeit möglich. Nach der 4. Klasse stehen den Kindern alle weiterführenden Schulen offen.

Ein inklusives Angebot finden Sie hier.

Erläuterungen zu verschiedenen Arten kindlicher Sprachbehinderung und Tipps zur Sprachförderung für Eltern finden Sie unter http://www.sprachheilwiki.dgs-ev.de .

Eine Abgrenzung zwischen allgemeiner Sprachförderung in der Grundschule und sonderpädagogischer Sprachförderung in der Astrid-Lindgren-Schule finden Sie hier.