Aktuell

 

Abschlussfeier der Viertklässler

„Willkommen im Dschungel!“ – Unter diesem Motto stand die Abschlussfeier der Klassenstufe 4, die die Besucher einlud, in eine Urwaldwelt einzutauchen. Über mehrere Wochen hinweg hatten die Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Frau Wolf und allen anderen Lehrkräften der Klassenstufe 4 intensiv gelernt, gebastelt, gesungen und geprobt, um das Stück „Das Dschungelbuch“ präsentieren zu können. Mit vollem Erfolg! Nicht nur die Kulissen und Kostüme der Kinder waren perfekt aufeinander abgestimmt und beeindruckend, gerade auch das ausdrucksstarke Schauspiel und der Gesang der Kinder faszinierten die Zuschauer.  Das Publikum war begeistert und belohnte die Darsteller mit tosendem Applaus.
Im Anschluss an die Aufführung erfolgte die Zeugnisübergabe durch die Schulleiterin Frau Jasse. Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein wurde der erfolgreiche Abschluss der Grundschulzeit aller Schülerinnen und Schüler ausgiebig gefeiert.


                                               



Sommerfest 2017

Auf dem diesjährigen Sommerfest der Astrid-Lindgren-Schule und des Schulkindergartens Iffezheim, das am ersten Juliwochenende stattfand, drehte sich alles um das Thema Buch. Im Mittelpunkt des Festes stand die Einweihung der neuen Schülerbücherei, die den Schülerinnen und Schülern nun eine tolle, riesengroße Auswahl an Geschichten und Sachbüchern bietet. Weitere Highlights waren die Auftritte einer Märchenerzählerin, eines Bücherclowns und eines japanischen Erzähltheaters. Neben der Vorführung eines Trickfilms der Schulkinder gab es verschiedene Bastelangebote wie Minibücher gestalten oder Lesezeichen basteln. Auch der alljährliche Bücherflohmarkt sowie die Tombola durften nicht fehlen. Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2018!


 



Landschulheimaufenthalt der Klassenstufe 4

Im Juni 2017 verbrachten wir, die gesamte Klassenstufe 4, drei wunderschöne Tage im Landschulheim. Am Mittwoch, den 28. Juni ging es endlich los und wir fuhren zum Hilsenhof in Seebach-Grimmerswald. Am ersten Tag besuchten wir das Silberbergwerk, ein tausend Jahre alter Stollen mit drei Höllenlöchern. Donnerstag morgens gingen wir mit dem Förster in den Wald. Wir sahen nicht nur Bäume wie Buchen oder Kiefern, sondern auch seltene Tiere wie Lamas und Strauße (auf einem Hof in der Umgebung). Danach unternahmen wir einen Ausflug zum Spielplatz in Seebach, wo wir viel leckeren Kuchen aßen. Aufgrund des wechselnden Regen-Sonne-Wetters mussten wir auf dem Rückweg schnell zum Hilsenhof zurückkehren. Auch dort konnten wir toll spielen, denn es gab einen riesigen Hof mit Schaukeln, einer Holzburg und vielem mehr. Freitags hieß es für uns schon wieder, Abschied nehmen und nach Hause gehen. Mir und allen anderen hat es super gefallen. Es war sehr schön!

von Elena     

          Anagramm
 
             Silbergründle
             Insekten
             Lampe
             Bergbau
             Erzknappen
             Regencape
             Bergwerkstollen
             Eisenarbeiten
             Rohstoffe
             Glück auf!
             Wasser
             Erz
             Regenwasser
             Kleine Höllenlöcher

                         von Marvin & Florian
 



Preisverleihung des Europäischen Malwettbewerbs
 
Am 11. Mai 2017 fand die Preisverleihung des 64. Europäischen Malwettbewerbs gemeinsam mit der Maria-Gress-Schule in deren Räumlichkeiten statt. Unter dem Motto „In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne“ hatten sich viele Klassen beider Schulen an die kreative Arbeit gemacht und eine Vielzahl an ideenreichen Kunstwerken gestaltet. Die von der Jury preisgekrönten Arbeiten wurden im Rahmen der Preisverleihung präsentiert und die entsprechenden Schülerinnen und Schüler durften voller Stolz ihre Ehrungen und Preise entgegen nehmen. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger der Astrid-Lindgren-Schule kamen aus den Klassen 3b, 3c, 4a und 4b, wobei zwölf Ortspreise, drei Landespreise und sogar zwei Bundespreisnominierungen errungen wurden. Die Feier wurde durch einen musikalischen Beitrag der Klasse 4c, die zwei Flötenstücke mit Orff-Begleitung präsentierte, bereichert.
Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Schülerinnen und Schüler sowie an die Lehrkräfte und Schulen!

Hier finden Sie die Dankesurkunde der Schule und einen Pressebericht.



Regierungspräsidentin besucht die Astrid-Lindgren-Schule

Am 2. Mai 2017 besuchte Frau Nicolette Kressl, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Karlsruhe, unter anderem in Begleitung des Landrats Herrn Jürgen Bäuerle die Astrid-Lindgren-Schule. Beide Besucher nahmen an diesem Tag aktiv am Schulleben teil, indem sie im Rahmen des „Leseabenteuers“ den Schülerinnen und Schülern vorlasen. So lauschten sowohl die Kinder der „Villa Kunterbunt“ als auch die Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse – einschließlich Schulhund Tessa – aufmerksam und gespannt ihren beachtenswerten Vorlesern. Darüber hinaus erhielten die Besucher einen umfassenden Einblick in die Arbeit und das Profil des SBBZ sowie in dessen neueste Entwicklungen.

    



Kinderkonzert im Festspielhaus Baden-Baden

Die Klassen 1a, 2a und 2b durften am 30. Januar 2017 ein Kinderkonzert im Festspielhaus in Baden-Baden besuchen. Unter dem Motto „Wenn kleine Ohren große Augen machen“ spielte die argentinische Cellistin Sol Gabetta, die zu den bedeutendsten Klassik-Stars unserer Tage gehört, für Kinder ab sechs Jahren die Musik von Robert Schumann. Begleitet wurde sie dabei nicht nur von Riccardo Bovino am Klavier, sondern auch von dem Puppenspieler Fabian Gysling, der die Musik durch seine Figuren und deren Geschichten zum Leben erweckte. Die kleinen und großen Zuschauer und Zuhörer tauchten ein in eine fantastische Welt, die einen mühelosen Zugang zu diesen für kleine Ohren oft noch unbekannten Klangwelten ermöglichte. Ein unvergessliches Musikerlebnis!



Besuch des Frieder-Burda-Museums und der Kinder-Kunst-Werkstatt

Im Dezember 2016 und im Januar 2017 unternahmen die Klassen 1b, 2b, 4b und 4c der Astrid-Lindgren-Schule Lerngänge in das Frieder-Burda-Museum sowie in die Kinder-Kunst-Werkstatt in Baden-Baden.
Im Museum erhielten die Schülerinnen und Schüler eine geführte Museumstour durch die aktuelle Ausstellung „Die Kerze“. Nach diesen inspirierenden Eindrücken erhielten die Kinder die Möglichkeit, selbst kreativ zu sein. In der angeschlossenen Kinder-Kunst-Werkstatt gestaltete jedes Kind sein eigenes Kerzen-Bild, wobei ausgewählte kindgerechte Maltechniken zum Einsatz kamen. Am Ende der Werkstatt-Arbeit konnte jedes Kind stolz auf sein eigenes Kunstwerk blicken.
So wurde an diesem Vormittag bei den Schülerinnen und Schülern ein „brennendes“ Interesse für die Kunst geweckt.

                                  



Theaterbesuch der Astrid-Lindgren-Schule

Am 5. Dezember 2016 besuchten alle Klassen der ALS gemeinsam das  Theater in Baden-Baden. Gespielt wurde das Weihnachtsstück „Der gestiefelte Kater“  frei nach den Brüdern Grimm von Thomas Freyer.
Die Geschichte des schlauen Katers, der seinem armen Besitzer trickreich zu Reichtum und Ansehen verhilft, begeisterte die Schülerinnen und Schüler. Die besondere Atmosphäre des Theaters Baden-Baden machte den Theaterbesuch zu einem traumhaften Weihnachtsmärchenerlebnis.



Theateraufführung der Klasse 4c

                    


                      
Kurz vor den Weihnachtsferien durften alle Kinder des Schulkindergartens sowie alle Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule eine schulinterne Theateraufführung der Klasse 4c besuchen. Die Klasse hatte unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Wolf das Märchen „Der kleine Drache Hab-mich-lieb“ von Andrea Schwarz einstudiert.
Das Stück handelt von einem kleinen Drachen, der anders ist als die anderen Drachen. Er hat den Wunsch, aus seiner Rolle auszubrechen und möchte einfach nur lieb gehabt werden.
Nach vielen fleißigen Proben und Vorbereitungen war es endlich soweit: die „Schauspieler“ betraten die Bühne und zogen alle kleinen und großen Zuschauer von Beginn an in ihren Bann. Aufwändige Kostüme und Requisiten schafften eine stimmungsvolle Kulisse, die die märchenhafte Geschichte untermalte. Das begeisterte Publikum verfolgte das Geschehen aufmerksam und staunend.
Am Ende dieser gelungenen Aufführung konnten alle beteiligten Akteure unter kräftigem Applaus stolz von der Bühne treten.


 










8.10. – 10.10.2016   Filmprojekt in der Klasse 1b 

Die Klasse 1b erhält Besuch von zwei Medienprofis der „Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg e.V.“ (www.lkjbw.de). Im Rahmen des Projektes „Ohne Handicap ins Netz“ lernen Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren, mit Medien kreativ  umzugehen.
So konnten die Kinder der Klasse 1b gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und mit Unterstützung durch die Medienprofis einen Film über die Astrid-Lindgren-Schule drehen.


 

KIBA  -  Kooperativ-inklusives Bildungsangebot


Zum Schuljahresbeginn 2016/17 startet das kooperativ-inklusive Bildungsangebot, eine Kooperation zwischen der Hans-Thoma-Schule in Rastatt und der Astrid-Lindgren-Schule.
Vier Schüler/innen mit festgestelltem sonderpädagogischem Bildungsanspruch im Förderschwerpunkt Sprache besuchen den regulären Unterricht der 1. Klasse der Hans-Thoma-Schule in Rastatt. Dort werden sie zusätzlich durch eine Sonderschullehrerin der Astrid-Lindgren-Schule  im Bereich der Sprache und des Lernens unterstützt, um dem Unterricht der Grundschule mit Erfolg folgen zu können.

 


Zum Schuljahresbeginn 2016/17 wird die Astrid-Lindgren-Schule mit dem  Zertifikat „stark.stärker.WIR“ ausgezeichnet.
Dieses Zertifikat wird an Schulen vergeben, die das Thema Prävention konzeptionell im Sinne einer nachhaltigen Schulentwicklung verankert haben. Prävention umfasst hierbei die Themenfelder Sucht- und Gewaltprävention und Gesundheitsförderung. An unserer Schule wurden hierzu alle Gremien einbezogen: Gesamtlehrerkonferenz, Elternbeirat und Schulkonferenz.




schulinterner Malwettbewerb

   In der Zeit vom 3. - 15. April 2016 fand an unserer Schule ein großer
   Malwettbewerb  zum Thema "Figuren von Astrid Lindgren" statt.
   Teilnehmen konnten die Kinder aller Klassen und des Schulkinder-
   gartens. Die Teilnahme war überwältigend: über 100 Bilder wurden
   eingereicht. Am 27. April traf sich die Jury, bestehend aus zwei
   Schülern, zwei Eltern, zwei Lehrkräften und den beiden Leiterinnen
   der Schule und des Schulkindergartens, um die Preisträger zu nominieren.
   Die Bekanntgabe der Preisträger und die Preisverleihung wird am 18. Juni 2016 im Rahmen unseres 
   Sommerfestes stattfinden.



09.03.2016
Leseabenteuer

     Im Rahmen der regelmäßigen Leseabenteuer besuchten Bürgermeister Peter Werler und
     und Kathrin Schäfer (Leiterin der Iffothek) unsere Schule.
     In der Klasse 1a hat Herr Werler zur großen Freude der Kinder das Bilderbuch "Wer hilft dir,
     Osterhase" vorgelesen. In der Klasse 3b konnte er die ruhige Atmosphäre genießen, um 
     ganz entspannt sein eigenes Buch zu lesen.







01.12.2015
"Die kleine Hexe"
Alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule besuchen gemeinsam das Weihnachtsmärchen "Die kleine Hexe" von Otfried Preußler im Theater Baden-Baden.



12.11.2015    Fremdevaluation

Die Ergebnisse der Fremdevaluation liegen vor. Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem exzellenten Ergebnis zu den besten Schulen Baden-Württembergs gehören.
Hier finden Sie eine Zusammenfassung und einen Zeitungsartikel.



28.10.2015  Beginn der Leseabenteuer im Rahmen des Projektes "Lesende Schule"
Hier finden Sie die entsprechende Pressemitteilung.



19.10.2015  "Das Wunder im Wald - Neue Abenteuer mit Paule Regenwurm & Co."

In der Festhalle in Iffezheim wird für alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule das Umwelttheaterstück "Das Wunder im Wald" aufgeführt. Die Inszenierung des Figurentheaters von Gregor Schwank zeigt anschaulich, welche Auswirkungen unsere Abfälle auf den Naturkreislauf und die Umwelt haben. Ermöglicht wird die Aufführung dank der Unterstützung des Abfallwirtschaftsamtes des Landratsamtes Rastatt. Die Schüler/innen der Grundschule Iffezheim sind zur Aufführung ebenfalls eingeladen. Weitere Informationen zur Inszenierung finden sich hier: Figurentheater



Villa Kunterbunt


Die jahrgangsgemischte Schuleingangsstufe 1/2  "Villa Kunterbunt" wird erstmals zum Schuljahr 2015/16 eingeführt. Die Schüler/innen verbleiben je nach individuellem Lernfortschritt ein, zwei oder drei Jahre gemeinsam in der Eingangsstufe, bevor
sie in die dritte Klasse wechseln. So kann jedes Kind mit seinem individuellen Lerntempo lernen und der zusätzliche Förderbedarf in den Bereichen Wahrnehmung, Gedächtnis und Konzentration kann berücksichtigt werden. In der Villa Kunterbunt können die Kinder von Anfang an miteinander und voneinander lernen. Im Gegensatz zu einer freiwilligen Wiederholung einer regulären 1. Klasse erlebt das Kind keinen Bezugsgruppenwechsel und somit keinen Misserfolg.





Seit dem Schuljahr 2015/16 nehmen die Klassen 1a, 1b und 1/2 am Programm Klasse2000 teil.
Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention. Klasse2000 fördert wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen der Kinder. Vielfältige Methoden, Spiele, die Besuche der Gesundheitsförderer und interessante Materialien - z.B. Atemtrainer, Taschenhirn und Gefühlebuch - begeistern die Kinder für das Thema Gesundheit. Die Durchführung des Programms erfolgt durch die Klassenlehrkräfte und externe Gesundheitsförderer im Rahmen des regulären Bildungsauftrags der Grundschule. Weitere Informationen finden Sie hier: www.klasse2000.de
Die Klasse 3a der Astrid-Lindgren-Schule nimmt bereits seit dem 13.04.2015 am Programm Klasse2000 teil.



29.07.2015 Abschied des Zauberers

Am letzten Schultag hat sich unserer Zauberer Herr Pfaff, der seit 1979 an der Schule tätig war, mit einer grandiosen Zaubershow von der Astrid-Lindgren-Schule verabschiedet. Unterstützt wurde er dabei von einem hervorragenden Zauberlehrling aus der 3. Klasse.



                                               







13.07.2015 Theateraufführung in der Schule "Geheimsache Igel"


http://www.aslisi.de/media/pdf/Pressemitteilung_Gehemisache_Igel_2015.pdf




11.05. - 13.05.2015     Projekttage "Experimente und Naturpänomene"
Drei Tage lang wird an der Astrid-Lindgren-Schule zum Thema "Experimente und Naturphänomene" experimentiert, geforscht, gelernt, gearbeitet, gemalt, gebastelt, gesungen und Musik gemacht, Theater gespielt, Lerngänge gemacht und Museen besucht ...
Hierzu können sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 3 in verschiedene Projektgruppen eintragen: Experimente - Bewegung; Alles rund ums Wasser; Licht und Schatten; Farben und Formen; Der Luft auf der Spur; Schall und Licht; Luft.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 bereiten an diesen Tagen traditionell ihre Abschlussfeier vor.




5. Mai 2015:      Preisverleihung "Europäischer Wettbewerb"

                                                    

     
Fast alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule haben am diesjährigen europäischen Wettbewerb zum Thema "Europa hilft - hilft Europa?" teilgenommen. 14 Schüler/innen der Klassenstufen 1, 2 und 4 konnten als Ortspreisträger/innen ausgezeichnet werden. Herzlichen Glückwunsch! Die festliche Preisverleihung fand gemeinsam mit der benachbarten Maria-Gress-Schule in den Räumlichkeiten der Realschule statt. Anwesend waren Herr Werler (Bürgermeister von Iffezheim), Herr Henn (Europaunion), Frau Wolf (Landratsamt Rastatt) und natürlich alle Preisträger/innen der beiden Schulen und deren Eltern. Das musikalische Rahmenprogramm gestalteten die Klasse 2c (Flötenstück) und die Klasse 5a (Chor). Die Bewirtung übernahm die Catering-AG der Maria-Gress-Schule.
 
"Gemeinsam gute Schule machen“
am 18. April 2015

Rund 650 Gäste haben mit Kultusminister Stoch und Ministerpräsident Kretschmann in Karlsruhe über schulpolitische Ziele und Vorhaben diskutiert. Eingeladen zum aktiven Austausch waren Eltern sowie Schülerinnen und Schüler.
Wir waren dabei:
K. Heidemann (Elternbeiratsvorsitzende),
D. Striebel (stellv. Elternbeiratsvorsitzender) und
U. Jasse (Schulleiterin)
 
               

 









 

23.04.2015 Der Boys’Day - Wir machen mit!
Der Boys`Day (Jungen-Zukunftstag) ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jungen.

Jungen haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es um die Berufswahl, entscheiden sie sich jedoch oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker, die traditionell meist von Männern gewählt werden. Natürlich sind das interessante Berufe, aber es gibt noch viele andere Berufsfelder, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen gesucht werden und sehr erwünscht sind.

Zum Beispiel im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich – hier werden viele Nachwuchskräfte gebraucht und Männer sind hier in der Regel sehr willkommen. Gerade im Grundschulbereich gibt es nur wenige männliche Lehrkräfte.

Um Jungen eine Gelegenheit zu geben, auch diese Berufe auszuprobieren, gibt es den Boys’ Day.

 6 Jungen aus der näheren Region aus den Klassen 6 - 8 besuchten an diesem Tag die Astrid-Lindgren-Schule, um den Beruf des Sonderschullehrers kennenzulernen.




Die Klasse 2a der Astrid-Lindgren-Schule nimmt ab dem 13.04.2015 am Programm Klasse2000 teil. Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention. Klasse2000 fördert wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen der Kinder. Vielfältige Methoden, Spiele, die Besuche der Gesundheitsförderer und interessante Materialien - z.B. Atemtrainer, Taschenhirn und Gefühlebuch - begeistern die Kinder für das Thema Gesundheit. Die Durchführung des Programms erfolgt durch die Klassenlehrkräfte und externe Gesundheitsförderer im Rahmen des regulären Bildungsauftrags der Grundschule. Weitere Informationen finden Sie hier: www.klasse2000.de

 

19.03.2015       Pädagogischer Tag zum Thema "Leseförderung durch Vorlesen"
  in der Iffothek in Iffezheim.
Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter hier.

 


18.03.2015     "Tag der Gesundheit"
An diesem Projekttag haben sich alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule mit dem Thema "Gesundheit" beschäftigt. Auf den jeweiligen Stufen gab es vielfältige klassenübergreifende Angebote. Der Schulkindergarten beteiligte sich ebenfalls am Projekttag.

Klassenstufe 1 gesundes Fingerfood
Klassenstufe 2


 
Rund um die Gesundheit
- Musik - was tut dem Ohr gut
- Meditation und Bewegung
- gesunde Brote
Klassenstufe 3

 
Gesundheit durch Bewegung
- Schatzsuche im Wald
- Bewegungsparcours in der Sporthalle
Klassenstufe 4            gesundes 3-Gänge-Menü mit Bewegungsspielen in den Pausen


 

MdL Jägel zu Besuch in der Astrid-Lindgren-Schule
(Pressemitteilung)

 
Landtagsabgeordneter Karl-Wolfgang Jägel ist voll des Lobes für die Astrid-Lindgren-Schule Iffezheim. „Die Erfolgszahlen der Astrid-Lindgren-Schule sprechen ihre eigene Sprache – fast alle Kinder können im Laufe ihrer Grundschulzeit in ihre örtlich zuständige Grundschule zurückgeschult werden oder besuchen im Anschluss eine weiterführende Schule vor Ort. Die Astrid-Lindgren-Schule leistet wirklich beste Arbeit mit einem hochmotivierten Lehrerkollegium.“, bedankt sich Jägel bei Schulleiterin Ulrike Jasse und Konrektorin Kristina Weigele.
Die Astrid-Lindgren-Schule Iffezheim ist eine landkreiseigene Schule, die Kindern mit Sprachbehinderung hilft und professionell fördert. Kinder aus dem Landkreis Rastatt und dem Stadtkreis Baden-Baden werden zum Lernen mit kleinen Bussen in die gebundene Ganztagesschule gebracht oder auch in den Schulkindergarten, der ebenso die spezielle Sprachförderung in den Fokus nimmt.
„Durch unsere kleinen Klassen und die spezifischen Angebote  im Bereich Sprache, Kommunikation und Wahrnehmung werden unsere Kinder gezielt gefördert. Unser Bildungsplan entspricht der Grundschule, daher sind Übergänge fließend und jederzeit möglich.“, betont Schulleiterin Jasse.
Burkhard Jung als Vertreter des Schulträgers Landkreis Rastatt und Ulrike Jasse sehen das Thema Inklusion als Herausforderung an, sind sich aber sicher, dass die Eltern die Erfolge, die ihre Kinder durch die besonders intensive und persönliche Sprachförderung haben, im höchsten Maße anerkennen. Auch die Übergangszahlen auf die weiterführenden Schulen sprechen für sich, denn sie unterscheiden sich kaum von denen einer Grundschule. Landtagsabgeordneter Jägel konnte vom Besuch in der Astrid-Lindgren-Schule einen rundum positiven Eindruck mitnehmen: „Eltern, Lehrer und Schulträger arbeiten hier zum Wohle der Kinder bestens zusammen – besser kann eine Schule kaum aufgestellt sein.“
 





















 

                                                                  

10.03.2015 

 
      Elternabend "Schmeckt gut - tut gut"
        Tipps rund um Ernährung und Zahngesundheit
 


                         


Die Astrid-Lindgren-Schule nimmt seit Januar 2015 am Projekt "Schritt für Schritt - gesund und fit"  des Arbeitskreises "Kinderleicht" beim Gesundheitsamt des Landratsamtes Rastatt teil. Es handelt sich um ein Präventionsprojekt für Schulen, die sich auf den Weg machen, eine gesunde Schule zu werden.  Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zielgerichtet und nachhaltig zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren, die Verantwortung für ihren Körper zu übernehmen und sich aktiv an den gesundheitsfördernden Maßnahmen zu beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie hier.





Die Astrid-Lindgren-Schule nimmt seit dem Schuljahr 2014/15 am Projekt "BiSS - Bildung durch Sprache und Schrift" teil.

BiSS ist ein fünfjähriges Forschungs- und Entwicklungsprogramm. Im Rahmen des Programms werden die in den Bundesländern eingeführten Angebote zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung für Kinder und Jugendliche im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz wissenschaftlich überprüft und weiterentwickelt. Dafür arbeiten Verbünde aus Kindertageseinrichtungen und Schulen eng zusammen, setzen abgestimmte Maßnahmen der Sprachbildung und Sprachförderung um und tauschen ihre Erfahrungen darüber aus.  So soll eine durchgängige wirksame Förderung von Kindern vom Beginn institutioneller Betreuung bis zum Ende der Sekundarstufe in den zentralen sprachlichen Kompetenzen ermöglicht werden.
Im Rahmen der "Rastatter Sprachbewegung" arbeitet die Astrid-Lindgren-Schule im Verbund eng zusammen mit dem Schulkindergarten, der Grundschule Iffezheim und dem Kindergarten Iffezheim.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.biss-sprachbildung.de .




22.10.2014     "Tag des Lesens"

            
Am jährlichen "Tag des Lesens" beschäftigten sich alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule mit einer ausgewählten Lektüre. Es wurde gelesen, gebastelt, Theater gespielt, gebacken, .......